logo
wappen_farbe klein
Anabel von Ingoldesstat
Freifrau Anabel von Ingolesstat

 

Als Novizin im Kloster von Gern merkte Anabel von Ingolesstat schnell, dass sie zu mehr als nur beten fähig war.

Der junge, aufstrebende Graf Christian von Stouphen errettete Anabel aus dem tristen Klosterleben. Bald drauf entdeckte sie ihre Bestimmung. Als bei mancherlei Frage oder Feststellungen ein Hicksen ihren Mund verließ, dachte man noch es wäre ein Versehen.

Doch Katera von Eptingen sah mehr dahinter. Das Hicksen sagt kommende Ereignisse oder Richtigkeiten aus und bestätigte diese, woraufhin Anabel von Kartera den Namen “Orakel von Gern“ verliehen bekommen hat. Ungewöhnlich kommt ihre extrem starke Anziehung zu Schafen hinzu. Egal ob aus Textil, auf Bildern, Holz, Lehm oder aus Wolle zu sehen, verliebt sie sich in diese und muss sie unbedingt haben. Es wird gemunkelt, dass sogar ein Schaf das Bett der holden Maid wärmt.

 

Zurück Übersicht Mitglieder Vor